requiem

Definition, Bedeutung

Das Requiem ist die Totenmesse der katholischen Liturgie (auch Missa pro defunctis). Das Wort bezeichnet sowohl den Ritus der Begräbnismesse, als auch kirchenmusikalische Kompositionen für das Totengedenken. Die Bezeichnung stammt vom ersten Wort des Introitus Requiem aeternam dona eis, Domine („Ewige Ruhe schenke ihnen, Herr“).

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'requiem' trennt man wie folgt:

  • Re|qui|em
(Definition ergänzt von Constantin am 03.04.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 855 Gäste online.