Temperament

  • angeborene Wesensart, Gemütsart; ein fröhliches, heiteres temperament haben
  • Das Temperament beschreibt die Art und Weise, wie ein Lebewesen agiert und reagiert, seinen Verhaltensstil also.
  • dazu neigen, sich schnell aufzuregen; leicht erregbar / jähzornig sein 
  • Lebhaftigkeit, Erregbarkeit, Schwung, Beweglichkeit, Munterkeit; sie hat temperament, sie hat kein temperament
  • Mit Temperament wird die Art und Weise bezeichnet, wie ein Lebewesen fühlt, erlebt, handelt und reagiert.
(Definition ergänzt von Vanessa am 16.05.2015)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Temperament' trennt man wie folgt:

  • Tem|pe|ra|ment

Beispielsätze mit dem Begriff 'Temperament'

  • Liegen doch selbst Beispiele vor, in denen nach dem Verlust mehrerer Unzen von Gehirnsubstanz die geistigen Verrichtungen nach der Heilung lebhafter, das Temperament erregbarer wurde, als früher, oder wo mit gänzlichem Mangel einer Hemisphäre doch keine Verstandesschwäche verbunden war.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • So ist dieses Temperament die Basis, auf der ein großer Teil des edelsten Geisteslebens ruht.Quelle: Der Leib des Vaters Christian Rosenkreuz

Wer ist online?

Derzeit sind 1.089 Gäste online.