Äquilibrierung

Was ist eine Äquilibrierung?

Definition, Bedeutung

  1. Gleichgewichtseinstellung
  2. In der Physiologie beschreibt Äquilibrierung das Ausgleichen einer Gleichgewichtsverschiebung. Besonders häufig meint man damit die Abpufferung durch ein vorhandenes Puffersystem.
  3. Unter Äquilibrierung (lateinisch aequilibrium ‚Gleichgewicht‘) versteht man in der numerischen Mathematik die Multiplikation der Zeilen oder Spalten eines linearen Gleichungssystems mit bestimmten Faktoren, so dass anschließend alle Zeilen bzw. Spalten die gleiche Norm besitzen. Ziel dieser Skalierung ist es, die Konditionszahl des Gleichungssystems zu verringern, was den Einfluss von Störungen der Eingabedaten (z. B. durch Rundungsfehler) auf die Lösung verringert.

Video

Video zu Äquilibrierung:

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=rnx-4qQle7g

Schreibweise

Die richtige Schreibweise ist: Äquilibrierung

Wortart

Äquilibrierung ist ein Substantiv, Nomen (Hauptwort).

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Äquilibrierung' trennt man wie folgt:

  • Ä|qui|li|brie|rung
(Definition ergänzt von Ellen am 16.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 774 Gäste online.