Anzeige

Antrumgastritis

Die chronische Gastritis ist eine über einen längeren Zeitraum bestehende Entzündung der Magenschleimhaut. Die Erkrankung ist in höherem Alter sehr häufig. Möglich ist auch das Auftreten nach veränderter Durchblutung oder als Folge von Rückflüssen (Refluxkrankheit) nach einer Magenoperation.

Ursachen
In der überwiegenden Zahl der Fälle (ca. 85 Prozent) wird eine chronische Gastritis durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht. Dieser Keim ist sehr verbreitet, sein Vorkommen in der Bevölkerung nimmt mit dem Alter zu. Die Ansteckung erfolgt durch Mundkontakt, wobei die Ansteckungsgefahr nicht vergleichbar mit üblichen Infektionskrankheiten ist. Diese Form der Magenschleimhautentzündung wird auch Antrumgastritis oder Helicobacter-Pylori-Gastritis genannt.

Im fortgeschritteneren Stadium bildet sich die Magenschleimhaut zurück (Schleimhautatrophie) und deren Zellen können sich mit der Zeit in andersartiges Gewebe umwandeln. Durch diese Metaplasie ist das Krebsrisiko um das 8-fache erhöht.(Definition ergänzt von Melia am 12.07.2014)

Wer ist online?

Derzeit sind 1.014 Gäste online.

 

www.fremdwort.de ist Ihr online Buch um Themen nachzusehen. Literatur für Wissen, Schule und Studium. Schüler, Eltern, Lehrer sind herzlich willkommen dieses online Buch zu besuchen. Ein eBook Buch der Lexikon Bücher. Bücher bilden, www.fremdwort.de auch. Die jeweiligen Autoren und sonstigen Verantwortlichen dieses Projekts übernehmen keine Haftung für den Inhalt der veröffentlichten Artikel, insbesondere im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Bei den Erklärungen handelt es sich lediglich um Wortinterpretationen. Bei den Interpretationen handelt es sich um Nutzer generierten Inhalt nach § 10 Telemediengesetz (TMG). Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise. Wenn Sie auch Inhalte einbringen wollen, dann helfen Sie in der Community mit. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art ist ausgeschlossen.

Anzeige