Abstammungsprinzip

Definition, Bedeutung

  • Ius Sanguinis (auch ius sanguis, Jus Sanguinis, lat. „Recht des Blutes“ (→ Blutsverwandtschaft)) bezeichnet das Prinzip, nach dem ein Staat seine Staatsbürgerschaft an Kinder verleiht, deren Eltern (oder mindestens ein Elternteil) selbst Staatsbürger dieses Staates sind.
(Definition ergänzt von Greta am 20.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 807 Gäste online.