abwesend

Definition, Bedeutung

1 sich nicht hier befindend, nicht da; Ggs. anwesend; die abwesenden Mitglieder; er ist heute a.
2 mit den Gedanken nicht bei der Sache; an anderes denkend; a. antworten [mhd. abewesen, ahd. abawesan ”nicht vorhanden sein, fehlen“,

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'abwesend' trennt man wie folgt:

  • ab|we|send

Beispielsätze mit dem Begriff 'abwesend'

  • bestätigt), mochte daher dem Kaiser, als er von 388 bis 391 aus dem Orient abwesend war, für dessen Regierung unersetzlich scheinen und gerade vielleicht durch Entdeckung der Spitzbübereien anderer sich empfehlen.Quelle: Geschichte der Völkerwanderung - Felix Dahn
  • Die Unterhaltung stockt gänzlich; jeder schaut wie abwesend durch das Fenster vor ihm, und jeder glaubt, daß sein Nachbar gegenüber ihn anstarre.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
  • Nur durfte man annehmen, daß sie sich umgekehrt wie die Frau benommen hätte, krank gewesen wäre, wenn er abwesend, und gesund, nachdem er zurückgekehrt.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
(Definition ergänzt von Marvin am 10.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Begriffe mit abwesend
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 797 Gäste online.