agropastoralismus

Definition, Bedeutung

  • Agropastoralismus (aus lat. ager Acker und pastor Hirte, Hüter) bezeichnet eine traditionelle Kombinationsform des Pastoralismus, also der Viehwirtschaft auf Offenland, mit Feldwirtschaft zur Existenzsicherung der Viehzüchter.
(Definition ergänzt von Arina am 27.10.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.108 Gäste online.