Ahr

Definition, Bedeutung

Das Anbaugebiet mit einer Rebfläche von 552 Hektar liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz in Deutschland. Historisch gesichert ist hier der Weinbau auf die Franken ab dem 8. Jahrhundert zurückzuführen. Das Anbaugebiet ist nach einem westlichen Nebenfluss des Rheins benannt. Die Ahr entspringt in der Eifel und mündet südlich von Bonn in den Rhein. Die Weingärten befinden sich an nach Süden gerichteten Steilhängen im unteren und mittleren Teil des tief eingeschnittenen Flusstales auf einer Länge von etwa 25 Kilometern. In der oberen Region zwischen Altenahr und Marienthal herrschen in den engen Talbereichen Schieferverwitterungsböden vor.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Ahr' trennt man wie folgt:

  • Ahr
(Definition ergänzt von Henry am 19.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 956 Gäste online.