Allgemeinmedizin

Definition, Bedeutung

Die Allgemeinmedizin ist ein Fachgebiet der Humanmedizin. Ein Arzt dieses Fachgebietes ist Facharzt für Allgemeinmedizin. Allgemeinmediziner übernehmen i.d.R. die hausärztliche Betreuung bei allen Arten von gesundheitlichen Beschwerden. Dazu gehört die medizinisch-körperliche, psychische, ökologische und soziale Betreuung des Patienten. Aufgrund seines gestreuten Wissens, kann der Allgemeinmediziner entscheiden, ob und welche anderen Fachärzte zur Diagnose und Behandlung hinzugezogen werden sollten. Zusätzlich werden häufig von den hausärztlich tätigen Internisten und den Notfallambulanzen der Krankenhäuser allgemeinmedizinische Aufgaben wahrgenommen. Die auch im Allgemeinmedizinischen Bereich angesiedelten Praktischen Ärzte, in der Approbationsordnung noch als "Praktische Ärzte und Geburtshelfer" geführt, spielen in Deutschland immer weniger eine Rolle.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Allgemeinmedizin' trennt man wie folgt:

  • All|ge|mein|me|di|zin
(Definition ergänzt von Dana am 09.10.2016)