amphipathisch

Definition, Bedeutung

[von *amphi -, griech. pathikos = empfindend], amphiphil, Bezeichnung für Moleküle, die aus zwei funktionellen Teilen aufgebaut sind. So setzen sich z. B. die Phospholipide (wichtige Komponenten der Lipidfraktion einer Biomembran; bimolekulare Lipidschicht) aus einem polaren (Polarität) Kopf- und einem hydrophoben Schwanzteil (hydrophob) zusammen. Amphipathisch sind auch Cerebroside, Mono-Acylglycerine und Glykolipide aufgebaut. Solche amphipathischen Moleküle ordnen sich als Lipiddoppelschicht immer so an, daß die polaren Gruppen nach außen, die hydrophoben nach innen orientiert sind. amphipathische Helix, Membran, Membranproteine, Waschmittel.
(Definition ergänzt von Sean am 26.09.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 939 Gäste online.