anadiplose

Definition, Bedeutung

Unter einer Anadiplose (gr. (anadíplo-sis), „Wiederholung, Verdoppelung“) wird die Wiederholung des letzten Wortes bzw. der letzten Wortgruppe eines Satzes (oder Verses) am Anfang des folgenden Verses oder Satzes verstanden.

Somit handelt es sich bei der Anadiplose um eine rhetorische Figur aus der Gruppe der Wortwiederholungen, die – wie andere rhetorische Figuren auch – die Aufmerksamkeit des Zuhörers steigern und die Bedeutung des Gesagten betonen soll.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'anadiplose' trennt man wie folgt:

  • Ana|di|plo|se
(Definition ergänzt von Tyron am 30.09.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.030 Gäste online.