Analabszess

Definition, Bedeutung

Ein Analabszess oder periprokti(ti)scher Abszess ist eine abgekapselte Vereiterung im Bereich des Analkanals. Der Ursprung der Entzündungen im Bereich des analen Schließapparats sind hierbei Schleimhautfalten am Übergang vom Mastdarm zum Analkanal, die die Krypten bilden. In diesen Vertiefungen können kleine Kotreste zurückbleiben und sich entzünden. Zunächst ist es lediglich eine Kryptitis, die auch wieder verschwinden kann. Weitet sich aber die Entzündung aus, so wird sie sich nicht in Richtung der verstopften Krypte entwickeln, sondern entlang der Drüse zwischen die Schließmuskeln.
(Definition ergänzt von Can am 27.10.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.088 Gäste online.