anführungszeichen

Definition, Bedeutung

  • Anführungszeichen sind Satzzeichen, die am Anfang und am Ende der direkten Rede, eines wörtlichen Zitats oder des zitierten Titels oder Namens eines Werkes stehen.
  • etwas unter Vorbehalt sagen; etwas als Zitat kennzeichnen (um sich davon zu distanzieren; um es als fragwürdig / nicht als die eigene Meinung zu charakterisieren) 
  • Linguistik, meist Plural: immer doppelt gesetztes Schriftzeichen (Interpunktionszeichen), mit dem eine direkte Rede, ein Zitat gekennzeichnet oder einzelne Wörter hervorgehoben werden

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'anführungszeichen' trennt man wie folgt:

  • An|füh|rungs|zei|chen
(Definition ergänzt von Finnley am 10.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.208 Gäste online.