angenehm

Definition, Bedeutung

so, wie man es gern hat, erfreulich, wohltuend; ein angenehmes Gefühl; er hat ein angenehmes Wesen; haben Sie eine angenehme Reise gehabt?; das ist mir nicht angenehm; eine Zeit angenehm verbringen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'angenehm' trennt man wie folgt:

  • an|ge|nehm

Beispielsätze mit dem Begriff 'angenehm'

  • So schiene es nun, als wenn in dem Gefühle, welches der erste Eindruck eines Reizes weckt, eine instinktive Voraussicht des gesamten Nutzens oder Schadens aller seiner Folgen niemals läge, dennoch fehlt eine solche den lebendigen Wesen nicht durchaus, und wir müssen allerdings die Ansicht geltend machen, dass im Ganzen des organischen Lebens die Gefühle passend angeordnet sind, um als Motive der Triebe Schädliches unangenehm, Nützliches angenehm wahrzunehmen.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Thomas Potter die Zeit sehr angenehm, indem er ihm vertraulich mitteilte, daß er ein inneres Vorgefühl herannahender Auflösung habe, und fügte im Theater den Dekorationen des Hauses eine neue hinzu, indem er den Kopf und beide Arme graziös auf die Logenbrüstung sinken ließ und in dieser Attitüde abermals einschlief.Quelle: Denkwürdigkeiten und Reisen August Wilhelm von Nordenfels
(Definition ergänzt von Ayla am 25.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Begriffe mit angenehm
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.024 Gäste online.