anrufen

Definition, Bedeutung

1. durch Rufen jemanden auf sich

2. jemanden bitten, vermittelnd, helfend o.

3 mit jemandem telefonisch Verbindung aufnehmen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'anrufen' trennt man wie folgt:

  • an|ru|fen

Beispielsätze mit dem Begriff 'anrufen'

  • In allen übrigen Fällen, wo nur der einzelne, nicht der gemeine Friede verletzt war, schreitet der Staat nur ein auf Anrufen des Verletzten, welcher den Gegner veranlaßt, nötigenfalls mit handhafter Gewalt zwingt, sich mit ihm persönlich dem König zu stellen.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
  • Das Gerichtsverfahren ist Staats- oder Privatprozeß, je nachdem der König von sich aus oder erst auf Anrufen des Verletzten einschreitet.Quelle: Bruchstück einer Hysterie-Analyse - Sigmund Freud
  • fertig – dies war ihr Gewinn bei diesem typischen Verdrängungsvorgange –, und doch mußte sie zum Schutze gegen die beständig zum Bewußtsein andrängende Verliebtheit die infantile Neigung zum Vater anrufen und übertreiben.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
(Definition ergänzt von Ivan am 02.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 942 Gäste online.