antiserum

Definition, Bedeutung

  • Ein Antiserum ist der wässrige Blutbestandteil (s. Blutserum), der u.a. Antikörper enthält und daher zur passiven Immunisierung und zur Diagnostik ( z.B. Blutgruppenunverträglichkeit) verwendet wird. Antikörper werden vom Körper während einer Infektionskrankheit (oder durch anderen Antigen-Kontakt) selbst gebildet und und kommen bei erneutem Kontakt mit dem gleichen Erreger (Antigen) wieder zum Einsatz. Um ein Gegenmittel gegen bestimmte Infektionen zu erhalten, wird Blutserum von Tieren oder Menschen aufbereitet, die diese Infektion überstanden haben. Das gewonnene Serum kann nun zur Behandlung oder Vorbeugung von Infektionen bei anderen Menschen oder Tieren eingesetzt werden.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'antiserum' trennt man wie folgt:

  • An|ti|se|rum
(Definition ergänzt von Leonardo am 24.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 757 Gäste online.