Aufruf

Definition, Bedeutung

  • Aufforderung; A. an die Bevölkerung, Ruhe zu bewahren
  • Bekanntmachung, Mitteilung, dass etwas abzuholen ist; A. von Theaterkarten; einen A. bekommen
  • das Aufrufen, das Aufgerufenwerden

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Aufruf' trennt man wie folgt:

  • Auf|ruf

Beispielsätze mit dem Begriff 'Aufruf'

  • Der kleine Mann mit dem runden Gesicht, im braunen Oberrock, weißen Strümpfen und Schuhen ist ein komischer Sänger; und es ist höchst amüsant, seine Miene aus Selbstverleugnung und Selbstbewußtsein, mit der er den Aufruf des Vorsitzers beantwortet, zu beobachten.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
  • Angesichts der Hungersnot veranlaßte sie durch einen öffentlichen Aufruf und durch ihr Beispiel, daß zahlreiche Frauen in wetteiferndem Opfermut ihren Schmuck dem Staate schenkten.Quelle: Die Frauenfrage: ihre geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Seite
(Definition ergänzt von Jasmin am 08.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 915 Gäste online.