aus

Definition, Bedeutung

  • auf etwas aus sein etwas unbedingt erreichen, haben wollen; er ist darauf aus, Abteilungsleiter zu werden; er ist nur auf seinen Vorteil aus
  • ausgegangen sein, von zu Hause abwesend sein; wir waren jeden Abend aus
  • ausgeschaltet sein; Ggs. an sein; das Licht, Radio ist aus
  • aus sein
  • aus und ein; bei jmdm. aus und ein gehen; er wusste nicht mehr aus noch ein er wusste nicht mehr, was er tun sollte
  • ein Gefäß aus Holz, Gold; ein Stoff aus Samt
  • erloschen sein; das Feuer ist aus
  • es ist aus es ist alles verloren; es ist aus mit ihm er ist am Ende seiner Kraft, seiner Existenz, sein Leben ist zerstört
  • heraus, hinaus
  • mit Dativ: die Beschaffenheit bezeichnend
  • mit Dativ: die Herkunft bezeichnend
  • mit Dativ: eine Bewegung fort von der aktuellen Position bezeichnend
  • mit Dativ: von drinnen nach draußen
  • regional: nicht mehr vorrätig
  • umgangssprachlich: nicht in Betrieb
  • verbraucht sein; der Vorrat ist aus
  • von her, weg von; aus dem Wald kommen; eine Stelle aus einem Buch vorlesen; ein Bild aus Privatbesitz
  • von her; ein Roman aus dem 17. Jahrhundert
  • von hier aus; von Berlin aus
  • von mir aus meinetwegen
  • vorbei
  • wegen; aus Not, aus Liebe, aus Mitleid, aus Hunger
  • weg von, heraus; jmdn. aus dem Schlaf reißen; aus dem Stand springen
  • zu Ende sein; das Theater, die Vorstellung ist aus
  • „Aus!“ Schluss!, Ruhe!
(Definition ergänzt von Joscha am 05.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Übersetzung

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 771 Gäste online.