Aussterben

Definition, Bedeutung

Zustand, der mit dem Tod des weltweit oder lokal letzten überlebenden Individuums einer Art, einer Gruppe oder eines Genes eintritt.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Aussterben' trennt man wie folgt:

  • aus|ster|ben

Beispielsätze mit dem Begriff 'Aussterben'

  • Auch gibt es allerdings bürgerliche Verhältnisse, welche die äußere Form der Ehe unmöglich machen, besonders in katholischen Ländern, wo keine Scheidung stattfindet; überall aber für regierende Herren, als welche, meiner Meinung nach, viel moralischer handeln, wenn sie eine Mätresse halten, als wenn sie eine morganatische Ehe eingehen, deren Deszendenz, beim etwaigen Aussterben der legitimen, einst Ansprüche erheben könnte; weshalb, sei es auch noch so entfernt, durch welche Ehe die Möglichkeit eines Bürgerkrieges herbeigeführt wird.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
  • Der Tod ist kein Übel, denn er ist notwendig; aber das Aussterben des Hauses oder gar des Geschlechts ist ein Unheil, selbst für die Gemeinde, welche darum in frühester Zeit dem Kinderlosen einen Rechtsweg eröffnete, durch Annahme fremder Kinder anstatt eigener diesem Verhängnis auszuweichen.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
  • Trotzdem wird die Erbfolge beim Aussterben der letzteren strittig sein.Quelle: Aus den Politischen Testamenten - Friedrich II. von Preußen
(Definition ergänzt von Enrico am 25.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 741 Gäste online.