Autotypie

Definition, Bedeutung

  • das davon hergestellte Druckbild
  • Die Autotypie ( etwa Selbstschrift), im Deutschen auch Netzätzung genannt, ist ein um 1880 von Georg Meisenbach in München entwickeltes fotografisches und chemisches Reproduktionsverfahren zur Herstellung von Klischees als Druckform für den Buchdruck.
  • Druckstock mit durch Raster entstandenen Halbtönen
(Definition ergänzt von Damien am 08.09.2016)
Begriffe mit Autotypie
Wer ist online?

Derzeit sind 945 Gäste online.