Azokupplung

Definition, Bedeutung

  • Die Azokupplung ist eine elektrophile aromatische Substitutionsreaktion, bei der Aryldiazoniumsalze (Diazo-Komponente) mit aktivierten Aromaten (=Kupplungs-Komponente), ß-Dicarbonyl-Verbindungen, Pyrazolen und 2-Pyridinonen umgesetzt („gekuppelt“) werden.
(Definition ergänzt von Azra am 22.10.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 957 Gäste online.