Barbarei

  • Definition, Bedeutung

    Grausamkeit, Unmenschlichkeit
    • Dafür bin ich nicht zuständig! 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Barbarei' trennt man wie folgt:

  • Bar|ba|rei

Beispielsätze mit dem Begriff 'Barbarei'

  • Wir kennen zwar den etruskischen Kult bei weitem nicht in solcher Vollständigkeit und Reinheit wie den latinischen; aber mag die spätere Grübelei auch manches erst hineingetragen haben, und mögen auch gerade die düsteren und phantastischen, von dem latinischen Kult am meisten sich entfernenden Sätze uns vorzugsweise überliefert sein, was beides in der Tat nicht wohl zu bezweifeln ist, so bleibt immer noch genug übrig, um die Mystik und Barbarei dieses Kultes zu bezeichnen als im innersten Wesen des etruskischen Volkes begründet.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
  • Aber auch an den delphischen Apollon selbst wandten schon früh sich ratsuchende Römer; außer den schon erwähnten Sagen über diesen Verkehr zeugt davon noch teils die Aufnahme des mit dem delphischen Orakel eng zusammenhängenden Wortes thesaurus in alle uns bekannte italische Sprachen, teils die älteste römische Form des Namens Apollon Aperta, der Eröffner, eine etymologisierende Entstellung des dorischen Apellon, deren Alter eben ihre Barbarei verrät.Quelle: Joseph Roth - Das Spinnennetz

(Definition ergänzt von Dilara am 08.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 869 Gäste online.