Baumstumpf

Definition, Bedeutung

  • Ein Baumstumpf (auch Strunk, Stubben, Stuken, Wurzelstock), forstlich Stockholz oder Erdstammblock, ist das Überbleibsel eines Baumes, das nach der Baumfällung vorläufig am Hiebort verbleibt und aus dem Erdreich ragt.
  • in der Erde verbleibender, sichtbarer Überrest des Baumstamms nach Fällung eines Baums; im Wald über einen baumstumpf stolpern
  • unter#Adjektivunterer Teil eines gefällten oder abgebrochenen Baumes

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Baumstumpf' trennt man wie folgt:

  • Baum|stumpf
(Definition ergänzt von Defne am 30.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 1.159 Gäste online.