bearbeiten

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

  • auf etw. körperlich einwirken
  • einreden, einwirken, drängen
  • etwas bearbeiten
  • fruchtbar machen, Land, den Boden bearbeiten
  • heftig schlagen, wiederholt auf etw. schlagen
  • in eine bestimmte Form bringen; Metall, Stein bearbeiten; ein Manuskript bearbeiten; ein Theaterstück für die Bühne bearbeiten
  • jmdn. bearbeiten jmdm. energisch zureden (dass er etwas tut); jmdn. mit den Fäusten bearbeiten 〈ugs.〉 jmdn. verprügeln
  • neu gestalten, verändern
  • prüfend befinden
  • sich eingehend mit etwas beschäftigen, etwas gründlich prüfen; ein Gesuch, einen Antrag bearbeiten
  • verändern, verbessern; neu bearbeitete Auflage (eines Buches)

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'bearbeiten' trennt man wie folgt:

  • be|ar|bei|ten

Beispielsätze mit dem Begriff 'bearbeiten'

  • Wenige nur betrachten wir als primitive Fähigkeiten; sie führen jenes Material herbei, an dem die Seele ihre Kräfte üben soll; andere entstehen unmittelbar mit der beginnenden Übung; noch andere erst dann, wenn die jetzt gewonnenen Fertigkeiten auf weitere Probleme angewandt werden; einige endlich verlangen zu ihrer Entwicklung sogar eine genau bestimmte Natur der Objekte, die sie bearbeiten sollen.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Ich begreife die Forderung, dass man jeden Kreis von Gegenständen nach der eigentümlichen Natur derselben bearbeiten soll, und dass es voreilig ist, höchste ethische und religiöse Gesichtspunkte unmittelbar zur Erklärung heranzuziehn, wo es sich um vielfach vermittelte und abgeleitete Vorgänge handelt.Quelle: Aus den Politischen Testamenten - Friedrich II. von Preußen
  • Im übrigen mußte die Landschaft einem einwandernden ackerbauenden Volke einladend erscheinen; der Boden ist leicht mit Hacke und Karst zu bearbeiten und auch ohne Düngung ertragsfähig, ohne nach italienischem Maßstab auffallend ergiebig zu sein; der Weizen gibt durchschnittlich etwa das fünfte Korn Ein französischer Statistiker, Dureau de la Malle (Economie politique des Romains.Quelle: Die Artuslegende
(Definition ergänzt von Judith am 29.01.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Begriffe mit bearbeiten
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 787 Gäste online.