bedarf

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

Bedürfnis, Nachfrage, Wunsch; seinen B. decken; Dinge des täglichen bedarfs; B. an etwas haben etwas gerade brauchen; haben Sie B. an Wein?; wir haben keinen B.

Ein Bedarf ist der konkretisierte Wunsch nach Beschaffung von Mitteln zur Befriedigung von Bedürfnissen. Er entsteht durch eine Abweichung des Ist-Zustandes vom Ideal-Zustand.

Wirtschaftswissenschaft

Der Begriff Bedarf bezeichnet innerhalb der Wirtschaftswissenschaft den Umfang derjenigen Bedürfnisse, die mit den vorhandenen Geldmitteln befriedigt werden können bzw. sollen. Aus Bedarf generiert sich Nachfrage nach bestimmten Waren und Dienstleistungen (Gütern); diese wird dann am Markt wirksam. Daher ist es wichtig, Bedürfnisse und Bedarf zu unterscheiden.

Bedarfsformen

  • Grundbedarf
  • Standardbedarf
  • Kulturbedarf
  • gehobener Bedarf
  • Luxusbedarf

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'bedarf' trennt man wie folgt:

  • Be|darf

Beispielsätze mit dem Begriff 'bedarf'

  • Warum nimmt nun das tastende Glied die gerade Kante nicht als konvex wahr, da entweder ihre Mitte einen stärkeren Druck ausübt, oder einen gleichen mir; indem das Ellenbogengelenk nach hinten weicht? Wir sehen hieraus, welche Schwierigkeiten den einfachsten Raumvorstellungen hier schon entgegenstehen, und wie vieler einander korrigierenden Erfahrungen es bedarf, um den Wert der verschiedenen Muskelgefühle, welche durch die Tastbewegungen entstehen, auf eine der Natur der Objekte angemessene Weise in Rechnung zu bringen.Quelle: Das Ich und das Es - Sigmund Freud
(Definition ergänzt von Sami am 05.03.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 723 Gäste online.