bedenken

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

  • Einwand, vorsichtige Überlegung, Zweifel; ich habe meine bedenken, habe große bedenken, ob das möglich ist; gegen einen Plan bedenken anmelden, erheben; ich habe keine bedenken, ihn allein reisen zu lassen; ich habe ein (einziges) bedenken dagegen; er trug keine bedenken zu erklären, dass …
  • jemandem etwas zukommen lassen, jemandem etwas schenken
  • Nachdenken, Überlegen; nach einigem, kurzem bedenken antwortete er
  • sich gedanklich mit etwas auseinandersetzen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'bedenken' trennt man wie folgt:

  • be|den|ken

Beispielsätze mit dem Begriff 'bedenken'

  • Eine innere Zusammenhanglosigkeit des Seelenlebens würde die Folge dieser unwürdigen Hingabe des Geistigen an die Veränderungen der materiellen Substrate sein, und wir tragen aus diesem Grunde kein Bedenken, jener Ansicht die entgegengesetzte von einer eigenen Fähigkeit der Seele gegenüberzustellen, gewonnene Eindrücke unabhängig von der Fortdauer ihrer physischen Veranlassungen zu bewahren und sie nach Gesetzen zu verknüpfen, die nichts notwendig mit den Verfahrungsweisen der physischen Nervenkräfte gemein haben.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
(Definition ergänzt von Silas am 24.03.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Begriffe mit bedenken
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.001 Gäste online.