Behauptung

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Definition, Bedeutung

1 das Behaupten, das Sichbehaupten
2 nachdrückliche, aber nicht bewiesene Aussage; das ist eine B., die du erst noch beweisen musst; eine falsche B. zurückweisen, zurücknehmen, widerlegen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Behauptung' trennt man wie folgt:

  • Be|haup|tung

Beispielsätze mit dem Begriff 'Behauptung'

  • So aber, wie wir sie mitgeteilt, was leistet sie wesentlich mehr, als wenn wir sagten, dass überhaupt faktisch die Lage einer erregten Netzhautstelle ein Motiv für die Seele sei, den qualitativen Inhalt des durch sie gewonnenen Eindrucks auch an eine bestimmte Stelle des Sehfeldes zu verlegen? Muß dieser Einfluß der Örtlichkeit des Netzhautpunktes durch so verwickelte Zusammenhänge, durch Bewegungstriebe, die sich im Bewußtsein nicht mehr nachweisen lassen, erklärt werden? Und ließe sich nicht einfacher behaupten, dass es nun einmal in der Natur der erregten Stelle liege, ihren Erregungen noch neben dem qualitativen Inhalt einen eigentümlichen Charakter zu geben, der die Seele in ihrer Lokalisation leitete? Hierauf antworten wir nun, dass man gewiß, wenn man eine Erklärung überhaupt aufgeben will, auf diese Behauptung zurückkommen kann; will man jedoch eine versuchen, so ist es äußerst unwahrscheinlich, dass der Grund dieser eigentümlichen Nebenbestimmung, durch welche die Erregungen einzelner Netzhautpunkte sich unterscheiden müssen, in etwas Anderm, als in ihrer Beziehung zu motorischen Apparaten liege.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
(Definition ergänzt von Naomi am 07.01.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 848 Gäste online.