beherrschen

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

  1. 1 jmdn. oder etwas b. die Herrschaft über jmdn. oder etwas haben, jmdm. seinen Willen aufzwingen; ein Volk, Land b.; sie beherrscht ihren Mann völlig; das Verlangen nach Reichtum, nach Geld beherrscht ihn ganz und gar
  2. 2 etwas beherrschen
    a wirkungsvoll überragen; die Burg beherrscht die Landschaft, das Tal
    b etwas können; er beherrscht die englische Sprache ausgezeichnet, nur unvollkommen
  3. 3 etwas oder sich beherrschen in der Gewalt haben, zügeln, zurückhalten; er konnte sich nicht mehr beherrschen; seinen Zorn beherrschen.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'beherrschen' trennt man wie folgt:

  • be|herr|schen

Beispielsätze mit dem Begriff 'beherrschen'

  • Die verschiedensten Ansichten von materialistischem oder spiritualistischem Determinismus, von Prädestination, von Freiheit des Geistes im Ganzen oder der beschränkten Wahlfähigkeit eines seiner Vermögen beherrschen Richter und Ärzte; soll ein Ausspruch über Zurechnung irgend allgemeine und befriedigende Geltung haben, so muß er sich weniger auf die metaphysischen Prämissen, in denen alle diese Ansichten auseinanderweichen, und viel mehr auf einen anschaulichen Punkt beziehen, indem sie zusammentreffen.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Schon bei vielen Säugetieren stehen die Augen so bedeutend seitwärts am Kopfe, dass sie bei allen ihren Bewegungen nur einen viel kleineren Teil des Sehfeldes gemeinschaftlich beherrschen, als bei dem Menschen, noch weniger oder auch gar keine identischen Stellen werden bei Vögeln und Fischen möglich sein, deren jedes Auge sein Sehfeld für sich hat.Quelle: Der Leib des Vaters Christian Rosenkreuz
(Definition ergänzt von Elia am 23.02.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 931 Gäste online.