Bekennen

Definition, Bedeutung

  • a) Religion, reflexiv: offen bekunden, welcher Religion man angehört
    b) allgemein, reflexiv: eine Zugehörigkeit oder Vorliebe zu etwas erklären
  • a) transitiv: etwas offen zugeben; etwas öffentlich sagen
    b) reflexiv, „sich zu etwas bekennen“: offen zugeben; öffentlich sagen
  • offen aussprechen, zugeben, eingestehen; eine Sünde, ein Vergehen, die Wahrheit bekennen
  • offen bezeugen; seinen Glauben bekennen
  • sich bekennen erklären, dass man sich eine Eigenschaft zuschreibt; sich schuldig bekennen; sich als unwissend bekennen
  • sich zu etwas bekennen erklären, dass man etwas für gut, richtig hält, dass man an etwas glaubt; sich zum Christentum, sich zu einer politischen Partei bekennen
  • sich zu jmdm. bekennen erklären, dass man an jmds. Seite steht, dass man der gleichen Meinung ist wie jmd.; sich zu Christus, zu einem Verhafteten bekennen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bekennen' trennt man wie folgt:

  • be|ken|nen
(Definition ergänzt von Jacqueline am 31.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.045 Gäste online.