Beobachter

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

jmd., der etwas oder jmdn. beobachtet; jmdm. einen Beobachter mitgeben; ein guter, schlechter Beobachter sein

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Beobachter' trennt man wie folgt:

  • Be|ob|ach|ter

Beispielsätze mit dem Begriff 'Beobachter'

  • Erzählen uns zum Teil nicht verwerfliche Beobachter, dass Nervenkranke, wie Kataleptische, auf die Herzgrube aufgelegte Substanzen schmecken, so müßte ein besonderer Zufall obgewaltet haben, wenn eine chemische Substanz durch eine Hautdecke hindurch in einem zu ihrer Aufnahme gar nicht vorbereiteten Nervenende denselben geschmackerzeugenden Vorgang bewirkt hätte, den sie während ihrer Auflösung in den Mundsäften durch die Schleimhaut der Zunge hindurch in der eigentümlich disponierten Endverbreitung des Geschmacknerven erregt.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
(Definition ergänzt von Kilian am 25.03.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 1.028 Gäste online.