Betahistin

  • Definition, Bedeutung

    Betahistin (Handelsnamen: Aequamen® und Vasomotal®; Hersteller: Nycomed bzw. Solvay) ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Antivertiginosa, der in der Behandlung von Schwindelzuständen, insbesondere von Morbus Menière eingesetzt wird.
    • sich etwas bewusst werden; jemandem einfallen; eine Idee haben; etwas durch Nachdenken herausfinden 

(Definition ergänzt von Matthias am 07.10.2016)

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.035 Gäste online.