Betreuungsgesetz

Definition, Bedeutung

Mit Betreuuungsgesetz wird kurz das Gesetz zur Reform des Rechts der Vormundschaft und Pflegschaft für Volljährige bezeichnet. Das Betreuungsgesetz ist ein Artikelgesetz, das sich darin erschöpfte eine Reihe anderer Gesetze zu ändern. So wurden durch das Betreuungsgesetz insbesondere die §§ 1896 ff BGB aber auch die zugehörigen Verfahrensregeln in der ZPO und dem FGG geändert.
(Definition ergänzt von Bruno am 22.12.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 975 Gäste online.