beutelschneider

Definition, Bedeutung

  • jmd., der andere übervorteilt
  • Mit Beutelschneider wurde im Mittelalter ein Dieb bezeichnet, der den am Gürtel befestigten Geld- oder Almosenbeutel samt Inhalt abschnitt.
  • Redenswendung "ein Beutelschneider ": ein Wucherer / Dieb 
  • Taschendieb

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'beutelschneider' trennt man wie folgt:

  • Beu|tel|schnei|der
(Definition ergänzt von Sienna am 16.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 853 Gäste online.