Binde

Definition, Bedeutung

1. Stoffstreifen, als Schmuck (Stirnbinde), zur Kennzeichnung (Armbinde), zum Schutz u. a.; elastische Binde

2. Streifen aus Verbandstoff (Mullbinde); den Arm in der Binde tragen

3. längliches, mit Zellstoff ausgefülltes, feines Netz zum Schutz der Kleidung bei der Regelblutung (Damenbinde, Monatsbinde)

4. langes Tuch zum Wärmen (Leibbinde)

5. [veraltet] Krawatte, Schlips;[noch in der Wendung] einen hinter die Binde gießen [ugs.] einen Schnaps trinken

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Binde' trennt man wie folgt:

  • Bin|de

Beispielsätze mit dem Begriff 'Binde'

  • Er trägt einen Streifen schwarzen Seidenzeugs ohne steifende Binde statt eines Halstuchs, und die Umstehenden reden ihn vertraulich »Fitz« an.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
(Definition ergänzt von Laurens am 16.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 926 Gäste online.