Bronchoskopie

  • Definition, Bedeutung

    Die Bronchoskopie (Spiegelung der Bronchien) ist ein medizinisches Untersuchungs- und Therapieverfahren. Dabei wird ein Endoskop über Mund oder Nase eingeführt und durch die Trachea in die Bronchien der Lunge vorgeschoben. Erstmal gelang es 1897 dem deutschen HNO-Arzt Gustav Killian, mit einem optischen Gerät die Luftröhre einzusehen und einen Fremdkörper zu entfernen. Der Japaner Shigeto Ikeda stellte 1966 ein erstes flexibles Bronchoskop vor.
  • Optische Untersuchungsmethode der Luftröhre und der Bronchien in der Lunge. [Med.]

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bronchoskopie' trennt man wie folgt:

  • Bron|cho|sko|pie

(Definition ergänzt von Natalie am 02.11.2016)

Wer ist online?

Derzeit sind 1.068 Gäste online.