Bundesraumordnungsgesetz

Definition, Bedeutung

(ROG) 1966 verabschiedetes Bundesgesetz, in dem erstmals allgemeine Grundsätze zum Ziele der Raumordnung formuliert wurden; wegen des föderativen Aufbaus der Bundesrepublik Deutschland liegen die wesentlichen Kompetenzen in der Raumordnungspolitik aber bei den Bundesländern.
(Definition ergänzt von Vera am 01.11.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 803 Gäste online.