Charmeuse

Definition, Bedeutung

Charmeuse ist ein glatter Trikotstoff, der in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts oft als Bekleidungsstoff verwendet wurde. Heutzutage wird Charmeuse hauptsächlich bei Unterwäsche und Futterstoffen eingesetzt. Der Stoff besteht aus synthetischem Endlosgarn (oft Polyamid) und wird durch die Verbindung von zwei Fadensystemen hergestellt. Die Kettenwirkware ist glatt, elastisch und dadurch knitterarm.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Charmeuse' trennt man wie folgt:

  • Char|meuse
(Definition ergänzt von Melina am 29.09.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 838 Gäste online.